Sprache wählen
Hausarztpraxis Rohrer-Park
Grüne Str. 16, 01067 Dresden
Tel.: 0351 4961403 / Fax: 0351 4865933
E-Mail: rezeption@hausarzt-dresden-stadt.de
www.hausarzt-dresden-stadt.de

Sprechzeiten
Montag bis Freitag: 07:00 - 12:00 Uhr
Akutsprechstunde: 07:00 - 09:00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag: 14:00 - 17:00 Uhr
Akutsprechstunde: 14:00 - 15:00 Uhr

  • start
  • E-Rezept /eAU
  • Covid 19
  • allgemeine Informationen
  • Urlaub / Vertretung
  • Mein Hausarztprogramm
  • Studenten-/Ausbildung
  • ARMIN
  • Notfallnummern
  • Facharztsuche online
  • Formel Rechner - Online
  • Downloads
  • praxis & team
  • arzt
  • Assistenzarzt
  • Praxisgalerie
  • Sprechzeiten
  • leistungen
  • Allgemeinmedizin
  • Darmkrebsvorsorge
  • Hautcheck ab den 35. Lj
  • Krebsvorsorge Mann 45
  • Krebsvorsorge Mann 50
  • Tätigkeitsbereiche
  • Betriebsmedizin
  • FeV Fahrerlaubnis
  • FeV Taxi
  • G00   Untersuchung Allgemein
  • G20 Lärm
  • G24 Haut
  • G25 Fahr-, Steuer- und Überw.
  • G26 Atemschutz 
  • G29 BenzolhomologeToluol Xylol
  • G37 Bildschirmarbeitsplatz.
  • G39 Schweissrauche
  • G41 Absturzgefahr
  • G42 Tät.  Infektionsgefährdung
  • H9 Absturzgefahr Baumarbeiten
  • Chirotherapie
  • Ernährungsmedizin
  • Naturheilverfahren
  • Sportmedizin
  • online-service
  • Online-Termine
  • kontakt
  • anfahrt
  • Hausarztpraxis Rohrer-Park
  • AUSWAHL
  • Allgemeinmedizin
  • Betriebsmedizin
  • FeV Fahrerlaubnis
  • FeV Taxi
  • G00 Untersuchung Allgemein
  • G20 Lärm
  • G24 Haut
  • G25 Fahr-, Steuer- und Überw.
  • G26 Atemschutz
  • G29 BenzolhomologeToluol Xylol
  • G37 Bildschirmarbeitsplatz.
  • G39 Schweissrauche
  • G41 Absturzgefahr
  • G42 Tät. Infektionsgefährdung
  • H9 Absturzgefahr Baumarbeiten
  • Chirotherapie
  • Ernährungsmedizin
  • Naturheilverfahren
  • Sportmedizin
  • Hausarztpraxis Rohrer-Park

    G25 Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit

    Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge 

    UNTERSUCHUNGSUMFANG
    • Laborwerte (Blut (kl.BB, KRea, GGT, ASAT, ALAT), Urin)
    • Hörtest
    • Sehtest
    • Ärztliche Untersuchung
    • Dauer: 45 Minuten
    • Nachuntersuchung: Je nach Lebensalter und betriebsärztlichem Ermessen 24 – 60 Monate
    Die Forderung nach der gesundheitlichen Eignung bestimmter Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten wird in Abschnitt 3.1 Anlage 2 der Betriebssicherheitsverordnung für die Benutzung mobiler, selbst fahrender Arbeitsmittel allgemein und im Einzelnen für den innerbetrieblichen Transport und Verkehr in folgenden Unfallverhütungsvorschriften erhoben:
     
    • § 29 UVV „Krane“ (BGV/GUV-V D6)
    • § 7 UVV „Flurförderzeuge“ (BGV/GUV-V D27)
    • § 35 Abs. 1 UVV „Fahrzeuge“ (BGV/GUV-V D29)
    • § 24 Abs. 1 UVV „Schienenbahnen“ (BGV D30)
    • § 21 UVV „Seilschwebebahnen und Schlepplifte“ (BGV D31)
    • § 5 Abs. 3 und § 6 Abs. 1 UVV „Arbeiten im Bereich von Gleisen“ (BGV D33) § 74 UVV„Luftfahrt“ (BGV C10)


    Die Entscheidung für eine arbeitsmedizinische Untersuchung kann nur in Abhängigkeit von der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung getroffen werden. Im Folgenden beispielhafte Tätigkeiten oder Arbeitsverfahren, für die eine arbeitsmedizinische Untersuchung nach G 25 in Betracht kommt:

    führen von PKW, Motorräder, Schlepper, LKW, Omnibusse, Kraftfahrzeuge im Personentransport, Triebfahrzeuge, Flurförderzeugen, Hubeinrichtungen, Regalbediengeräte, Hebebühnen, Kranen, Erdbaumaschinen, Überwachungstätigkeiten in Leitständen, Messwarten usw..
    Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Mehr Erfahren